Stützpunkt Inntal - Therapeutisches Klettern

Introduction

Inklusive Kletterfreizeit 10+

Inklusive Kletterfreizeit 10+

Toblach, Pustertal, Sextener Dolomiten, 4. - 9. August 2019

Südtirol - zum ersten, zum zweiten, ...

Nach der ersten Ferien-Kletterwoche in Südtirol, gab es eine weitere Freizeit auch für jüngere Vereinsmitglieder ab 10 Jahren. Die Vorstellungen der zehn Kids und Jugendlichen waren wie bei den Großen: Felskontakt, hohe Berge, schöne Landschaft und viel Bewegung an der frischen Luft sollten in die Woche gepackt werden.

Wir bezogen wieder unsere Zimmer in der Jugendherberge Toblach um von dort aus die Gegend zu erobern. Wir statteten dem Walderlebnis-Spielplatz hinter der Jugendherberge einen ausgiebigen Besuch ab und auch den Toblacher See umrundeten wir in einer Halbtagestour. Doch die Felsen lockten am meisten und auch diese Woche stand im Zeichen des Felskletterns an Dolomit und Granit.

Den „Militärklettergarten“ im Rienztal besuchten wir aufgrund der breiten Auswahl an gängigen Routen gleich zwei Mal, im Klettergarten „Aufhofen“ kletterten wir bei etwas schwierigen kühl-feuchten Bedingungen an Granit und auf der Heimfahrt enteckten wir noch in „Franzensfeste“ neben der Brennerautobahn einen herrlich gelegenen und perfekt gepflegten Klettergarten mit Picknickplätzen.

Lassen wir doch zwei Teilnehmer selbst zu Wort kommen:

Johannes: "Die ganze Woche war für mich wieder ein tolles Erlebnis. Von den Klettergärten hat mir "Franzensfeste" am besten gefallen, weil hier der Einstieg leichter und die Griffe besser waren. Besonders beeindruckte mich Julia, weil sie so schnell oben war. Wahrscheinlich hat sie in der Mittagspause ein Energie-Leberkassemmerl verdrückt! Außerdem habe ich festgestellt, dass mir Tischtennis Spaß macht. Das werde ich zu Hause auch machen."

Moritz: "Schön war die Kletterwoche in Toblach mit unseren Trainern Mark & Miri & Natascha. Alles hat mir gut gefallen: die tolle Jugendherberge, das Wandern, die Spiele und natürlich das Klettern am Fels und im Klettergarten. Der Höhepunkt unserer bunten Woche kam für mich am Donnerstag. Nach dem Klettern im "Militärklettergarten" besuchten wir das Dolomiten Museum. Zu meiner großen Überraschung stand in einer Ausstellungshalle das Vorderteil eines alten, blauen VW-Käfers. Wir durften sogar auf dem Fahrersitz Platz nehmen. Ich war total begeistert. Daran werde ich noch lange denken!

Die Woche verging wie im Fluge. Hoffentlich bin ich im nächsten Jahr auch wieder dabei!"

Und da schließen sich wohl alle Teilnehmer und auch die Trainer an!

 

previous arrow
next arrow
Slider